IBM is watching your car.

Posted May 6th, 2006 by konrad

DE: Kurz nachdem ich mein vorheriges Posting rausgeschickt habe ist mir eingefallen, dass ich einer Werbung nachgehen wollte, die ich k+rzlich gelesen habe. IBM wirbt mit einer neuen Technik, die den Autoversicherungsmarkt revolutionieren kann (Werbungsblaba), für ihre Inovationskraft.

Ich habe mit ein paar Stichworten (“IBM GPS Versicherung”) gegoogelt und tadaaa … fand eine Pressemeldung [1] von IBM. Im Prinzip geht es darum die Versicherungzahlung an das tatsächliche Fahrverhalten des Versicherten anzupassen, was an sich löblich und sinnvoll ist. Für eine solche Kalkulation muss aber genau bekannt sein, wo sich das Auto zu welchen Zeitpunkt befindet. Also wird das Fahrzeug mit einer kleine Box inklusive GPS-Empfänger und GSM-Sender ausgerüsted. Dieses System bietet reichlich andere Vorteile wie leichteres Auffindens des Auto im Falle eines Diebstahl und die Möglichkeit Notrufe abzusetzen. Allerdings empfindes ich das Aufzeichnen solcher Daten als enormen Einschnitt in die Privatspähre. Und es stellen sich einige Fragen: Was wird genau übertragen? Wie ist die Verbindung gesichert? Wie lange werden solche Daten gespeichert? Wer hat darauf Zugriff?

Und das alles ist keine Zukunftsmusik: In Großbritannien gibt es schon diese “Pay As You Drive” Versicherungen.

[1] Kombination von Satellitennavigation, Handynetz und IT – Flexible Auto-Versicherung mit Grundgebühr und Kilometerpreis?, IIP/334/2005

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>